Zahlen spart Geld

© Coloures-pic - Fotolia.com

Auf den ersten Blick klingt die Behauptung „Zahlen spart Geld“ etwas widersprüchlich. Dennoch trifft sie gleich in mehrerlei Hinsicht zu. Wer seine Rechnungen pünktlich bezahlt, wird nicht mit Mahngebühren und Verzugszinsen belastet. Wer Geld für eine individuelle und fachkundige Anlageberatung ausgibt, kann am Ende mehr Gewinn machen.

Das Potential der Honorarberatung bleibt ungenutzt

Leider haben viele Menschen beim Stichwort Honorarberatung den Versicherungsvertreter vor ihrem geistigen Auge, der ihnen genau die Police aufschwatzen möchte, an der er selbst das meiste Geld verdient. Diese Vorgehensweise hat mit moderner und zum Vorteil des Kunden erfolgender Anlageberatung keine Gemeinsamkeiten, wie auch auf der Website Der-GeldBlog.de nachgelesen werden kann. Die Rendite einer Geldanlage sollte eben nicht durch hohe Provisionen und Abschlussgebühren „aufgefressen“ werden. Deshalb ist es eine ratsame Sache, sich an einen Finanzexperten zu wenden, der nicht nach der eigenen Provision entscheidet, sondern immer konsequent das Kundeninteresse in den Vordergrund stellt.

Zahlen spart Geld – Anlageberatung auf Honorarbasis ist anbieterneutral

Dem Honorarberater sind die Provisionen der Banken, Versicherungen und Fondsgesellschaften gleichgültig, denn er wird vom Kunden bezahlt. Um seinen Kunden für lange Zeit zu behalten, wird er deshalb bei der Anlageberatung immer die Produkte anbieten, bei denen der Kunde die größten Vorteile hat. Die Experten für Honorarberatung nehmen sich deshalb viel Zeit, um zu Beginn ihrer Tätigkeit sehr genau zu erkunden, welche Ziele der Kunde mit seinen Geldanlagen verbindet. Dabei müssen einige Fragen beantwortet werden. Möchte der Kunde eine ständig verfügbare Geldanlage? Welches Risiko kann und will er bei seinen Geldanlagen eingehen? Wünscht er sich eine feste oder flexible Verzinsung? Nur mit der Kenntnis dieser Fakten kann der Profi ein wirklich zum Kunden passendes Produkt vorschlagen.

Große Produktbandbreite bei der Honorarberatung nutzbar

Bei einer Vermögensberatung auf Honorarbasis hat der Kunde den Vorteil, dass ihm nicht nur Versicherungen und Bankangebote vorgeschlagen werden. Wer sein Honorar als Finanzberater vom Kunden erhält, der macht sich auch die Mühe, beispielsweise Direktanlagen in Unternehmen oder Immobilien zu prüfen. Er kennt die Chancen und Risiken der einzelnen Fonds, Banksparpläne und der Geldanlage in Edelmetallen oder Kunstgegenständen. Da bei der Finanzberatung gegen fest vereinbartes Honorar die Kundenzufriedenheit das oberste Ziel ist, wird sich der Experte immer auch die Zeit nehmen, seine Kunden sehr gründlich über alle zu beachtenden Aspekte einer Anlageform aufzuklären. An dieser Stelle gibt es bei einem Teil der Banken und Versicherungen einen erheblichen Nachholbedarf, da die Produkte häufig über Dritte vermarktet werden, denen die für eine umfassende Kundenberatung notwendigen Fachkenntnisse fehlen.

Sie möchten bei Ihren Geldanlagen und Ihrem Vermögensaufbau die optimale Rendite erzielen? – Dann nutzen Sie das Wissenspotential der Finanzexperten, die auf Honorarbasis arbeiten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here