Bei einer Versicherung ist Vorsicht geboten

Versicherungsvertrag

Die Welt der Versicherung kann schnell sehr verwirrend sein, da man durch die bloße Anzahl der Angebote den Überblick verlieren kann. Dazu kommt noch, dass das Geschäft mit Versicherungen eine sehr harte Branche ist und man schnell an die sogenannten schwarzen Schafe der Branche geraten kann. Zu Beginn muss man wissen, dass alle Versicherungsmakler von der Anzahl der abgeschlossenen Verträge und der damit einhergehenden Provision abhängig sind. Das bedeutet, dass ein Versicherungsmakler großes Interesse daran hat, so viele Verträge wie möglich abzuschließen, damit er eine möglichst hohe Provision erreicht.

Egal wie nett und wie höflich der Versicherungsmakler bei den persönlichen Gesprächen wirkt, diese Freundlichkeit ist nicht selten nur reine Schauspielerei um den potentiellen Kunden ein gutes Gefühl zu geben. Oft bietet ein Makler dem Kunden viele Angebote an, welche man überhaupt nicht benötigt. Hier muss man sich immer wieder vor Augen führen, dass man nicht mit einem Freund, sondern mit einem Verkäufer spricht und diese möchten natürlich ihre Produkte, in diesem Fall Versicherungen, verkaufen.

Damit Versicherungsmakler möglichst viele Verträge abschließen können, wenden sie oft gewisse Tricks an, um den Kunden zu überzeugen oder zu täuschen. Gerne wird hier mit Fragen gearbeitet wie: „Was denken sie, wie viel die Zusatzversicherung XY im Monat kostet?“. Der Kunde nennt dann meist viel zu hohe Beträge und dadurch erscheint die Versicherung, welche einem gerade regelrecht angedreht wird, günstig und notwendig. Deswegen ist es immer extrem wichtig, dass man informiert, welche Versicherungen man benötigt und welche überflüssig sind.

Dann gibt es noch einen weiteren Trick, welcher sehr oft angewendet wird, um den Kunden zu einem schnellen Abschluss des Vertrages zu bewegen. Dieser Trick besteht aus einem harmlos erscheinenden Satz, welcher für den Versicherten schwerwiegende Folgen haben kann: „Die Gesundheitsfragen müssen sie nicht ausfüllen!“. Bei diesem Satz, egal in welcher Variation, müssen alle Alarmglocken klingeln. Wenn man die Gesundheitsfragen nämlich nicht ausfüllt und man Vorerkrankungen und ähnliches nicht erwähnt, kann es sein, dass man im Ernstfall ohne Schutz dasteht. Dies ist nämlich Versicherungsbetrug, welcher mit schweren Strafen einhergeht. Der Makler wendet diesen Trick an, damit der Antrag auf eine Versicherung schnell gewährt werden kann und er so die Provision bekommen kann.

Wenn man diese Tricks kennt und im Hinterkopf behält, wird es für den Versicherungsmakler deutlich schwieriger unnötige Versicherungen zu verkaufen und man ist auf der sicheren Seite.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here