Die verschiedenen Arten von Kreditkarten

Bei den ganzen Arten von Kreditkarten kann man sehr schnell den Durchblick verlieren. Kreditkarte, Charge-Karte, Debitkarte und Prepaid-Kreditkarte, welche eignet sich für wen? Fangen wir mit der Kreditkarte an, da diese die geläufigste der vorher genannten Karten ist.

Die Kreditkarte, oder auch echte Kreditkarte genannt zeichnet sich vor allem durch die große Freiheit aus, die dem Besitzer damit zukommt. Die Abrechnung erfolgt monatlich vom Konto des Besitzers, wobei man den Ausgleich aber auch in Raten begleichen kann. Hier wird dem Besitzer im Prinzip ein echter Kredit gewährt, den man über einen bestimmten Zeitraum abbezahlen muss, natürlich mit den dazugehörigen Zinsen. Ein Nachteil dieser enormen Freiheit sind die hohen Zinsen, die bei einem Ausgleich auf Raten anfallen. Hier ist aber auch das Risiko einer Überschuldung sehr hoch, weshalb man sehr bedacht mit einer Kreditkarte umgehen sollte.

Dann gibt es noch die sogenannte Charge-Karte. Hier werden die Umsätze monatlich oder auch wöchentlich vom Konto des Inhabers abgerechnet. Anders als bei der Kreditkarte ist hier aber keine Ratenzahlung möglich, es muss der gesamte Betrag zu einem bestimmten Zeitpunkt beglichen werden. Der Inhaber hat trotzdem den Vorteil eines Darlehens, welche kurzfristig und ohne jegliche Zinsen gewährt wird.

Die Debit-Karte ist hier in Deutschland noch nicht so verbreitet. Bei dieser Kartenart werden die Beträge direkt vom Girokonto des Inhabers abgerechnet. Damit bietet die Debit-Karte keine Darlehen und auch keine kurzfristigen Kredite ohne Zinsen. Besonders in den USA ist diese Kartenart schon weiter verbreitet.

Zu guter Letzt gibt es noch die Prepaid-Karte, die regelmäßig mit einem bestimmten Betrag aufgeladen werden kann und dann wie eine Kreditkarte verwendet werden kann. Hier wird nichts von dem Konto des Inhabers abgebucht. Diese Art erfordert in den meisten Fällen keine Prüfung der Schufa, da die Umsätze durch den Inhaber begrenzt sind. Außerdem sind dies Karten sehr beliebt als Zweitkare, da der Schaden bei Verlust oder Diebstahl relativ gering gehalten wird.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here