Anleitung zum Kauf von Kryptowährung anhand von NEO (ehemals Antshares)

Der Bitcoin ist in aller Munde und hat nach dem Split zu „Bitcoincash“ ein neues Allzeithoch erreicht. Wer sich nun entschieden hat, sich auch mit einer Summe an einer Kryptowährung zu beteiligen, der ist hier genau richtig. Wir zeigen Ihnen am Beispiel von „NEO“, wie Sie ohne Probleme Anteile kaufen und traden können.

Was ist „NEO“ und warum sollte ich mein Geld dort investieren?

„NEO“ hieß vor der neuen Namensgebung „Antshares“ und wird als Chinas „Ethereum“ gehandelt.

NEO verfolgt ebenso wie Ethereum das Konzept von dezentralisierten Apps, auch „dApps“ genannt. Es stellt sozusagen eine Plattform dar, worauf Entwickler mithilfe einer Programmiersprache neue Anwendungen entwickeln. Der Vorteil bei NEO: Die Programmiersprache ist bereits bekannt. NEO verwendet C#, Java und Go. Ethereum hingegen hat eine eigene Programmiersprache, die von Entwicklern erst erlernt werden muss. NEO bringt noch mehr mit: Im Gegensatz zu Bitcoin und Ethereum setzt Neo einen Byzantine Fault Tolerance (dBFT)-Algorhitmus ein. Dieser gilt als schneller, sicherer und energieeffizienter. NEO hat in den letzten Tagen an Wert zugenommen und sich kurzzeitig unter den Top-5-Währungen platzieren können. Mit dem anhaltenden Erfolg, dem Potential und den zunehmenden Kooperationen ist ein weiterer Trend nach oben wahrscheinlich. Es ist sogar davon auszugehen, dass NEO in Zukunft Ethereum von Platz 2 ablöst. Wichtig ist zu wissen: NEO ist tatsächlich ein Anteil des Projektes und in diesem Sinne keine Kryptowährung. Mit jedem Anteil NEO wird ein „Gas“ produziert, welches man als Dividende verstehen kann. Dies setzt bisher ein „Bunkern“ der Anteile in der NEO-Wallet voraus.

Wie kaufe ich mir Anteile?

Dies ist einfacher als man denkt. Dennoch muss man für die Registrierung Daten bereithalten. Erster Anlaufpunkt ist zum Beispiel Coinbase.com oder Litebit.eu. Hier registriert und verifiziert man sich, indem man die angegebenen Schritte befolgt. Ist alles im grünen Bereich, können Sie mithilfe einer Überweisung zum Beispiel bei Litebit.eu „Credits“ kaufen. Als nächstes sollten Sie sich bei einem „Exchanger“ wie Bittrex.com registrieren. Die Auswahl an Kryptowährungen ist hier deutlich höher und das Traden fällt leichter.

Bittrex hält für jede Kryptowährung ein eigenes Wallet bereit. Gehen Sie auf den Menüreiter „Wallets“ und erstellen die Walletadresse für Bitcoins. Auf Litebit.eu können Sie nun mit Ihren Credits Bitcoins kaufen und diese direkt an die Bitcoinadresse auf Bittrex.com senden. Jetzt heißt es etwas Geduld haben, bis die Blockchain die Sendung bestätigt. Ist die Sendung angekommen, können Sie nun auf „Markets“ nach NEO suchen. Auf der linken Seite unter „Bids“ sehen Sie ihre verfügbare Anzahl an Bitcoins. Klicken Sie auf „Max“ für die maximale Anzahl an NEOs. Sie können selbst bestimmen, zu welchem Kurs Sie NEOs kaufen oder einfach „last price“ auswählen und bestätigen. Wollen Sie nun das „Gas“ sammeln, so empfiehlt es sich ein offizielles NEO-Wallet zu installieren. Achten Sie ebenso darauf, dass beim Senden der NEOs von Bittrex zur Wallet nur ganze Zahlen berücksichtigt werden. Dieses Problem wird in Zukunft seitens Bittrex behoben.

Sie haben es geschafft! Sie sind nun auf den Zug der Kryptowährungen aufgesprungen. Beachten Sie, dass Gewinne aus Kryptowährungen erst nach einem Jahr steuerfrei werden. Das bedeutet, dass bei jedem Wechsel bzw. Trade in eine andere Kryptowährung oder Fiat Steuern fällig werden.

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here